Archive for the ‘Deutschland’ Category

+++ HINWEIS +++

Montag, November 7th, 2011

+++ HINWEIS +++ Im Normalfall informiert KUKKSI 24 Stunden am Tag. Bis zum 10. November kann es in der Berichterstattung zu Beeinträchtigungen kommen.

Die nächsten Meldungen Morgen.

03:00 | Wetter: In der Nacht gebietsweise klar

Montag, November 7th, 2011

neu-wetter-1.jpg

WETTER. In der Nacht gebietsweise klar, im Westen und Südwesten Wolken. Später Nebelbildung. Am Montag nach zum Teil zögerlicher Nebelauflösung , teils heiter, teils wolkig und meist trocken. Weiterhin mild. Deutschland liegt zwischen einem Hoch über Osteuropa und einem Tief über dem westlichen Mittelmeer, das sich bis zum Alpenraum erstreckt. Dabei wird sehr milde Luft herangelenkt. In der Nacht zum Montag wieder NEBEL mit Sichtweiten zum Teil unter 150 m. In den Hochlagen der östlichen Mittelgebirge starke bis stürmische Böen möglich. © Deutscher Wetterdienst

10-facebook-klein.jpg

14:30 | Jarre: Möchtegern-Gigant der Sphären-Klänge

Sonntag, November 6th, 2011

nachrichten-9.jpg

Köln (ksta). Kunst oder Kitsch? Elektronik-Pionier Jean Michel Jarre setzt auch heute noch auf massenkompatible Sphärenklänge. In der Lanxess-Arena gibt er sich volksnah und freundlich – ein musikalischer Verführer und Hochstapler. Jemand hat Ihnen einen Luftballon geschenkt. Einen großen Roten. Was machen Sie? Lassen Sie ihn fliegen und freuen sich an dem satten, runden Farbklecks vorm Himmelsgrau? Oder nehmen Sie eine Nadel, stechen hinein und sagen: War doch nur warme Luft und Plastik? Mit eben dieser Frage sieht sich auch der Besucher eines Jean Michel Jarre-Konzerts konfrontiert. Er kann staunen, wenn sich Bühnennebel in flächigem Laserlicht ausbreitet, kann sich von den verträumten, hochtrabenden Melodien forttragen lassen, die der Meister auf monophonen Synthesizern erschafft. Oder er nimmt die Nadel zur Hand und sticht zu. Dann erscheint Jarres Auftreten als leer und pompös, mehr Kirmes als Klassik, mehr Kitsch als Kunst. [WEITERLESEN]

HINWEIS Kölner Stadt-Anzeiger: KSTA.de

10-facebook-klein.jpg

12:00 | Köln: „Kap 686“ holt Skater weg vom Dom

Sonntag, November 6th, 2011

ber-koln-36-dom.jpg

Köln (ksta). Gemütlich schlendern sie ihre Route um den Dom entlang. Sie haben die gleiche Uniform, dunkle Hose, hellgraues Hemd, das Abzeichen der Stadt Köln. Dennoch sind sie ein ungleiches Paar: Herr Paffrath, stämmig, mit stacheliger Gel-Frisur und Frau Leßwing, zierlich, mit langen rotblonden Haaren. Sie sind die Dom-Streife, Angestellte des städtischen Ordnungsdienstes, und möchten ihre Vornamen nicht in der Zeitung lesen. Es geht um Straßenmusiker, Bettler, potenzielle Umweltverschmutzer, Wildpinkler – wie der zweiköpfige Adler des Stadtwappens müssen die beiden die Augen offen halten, informieren, diskutieren und verwarnen. Heute suchen sie vor allem eins: die letzten Skater der Domplatte. Diese Freizeitsportler sorgten in der Vergangenheit immer wieder für Dispute. Mit unterschiedlichsten Maßnahmen ging die Stadt gegen das Rollbrettfahrerproblem auf dem Roncalliplatz vor. Die letzte war Mitte Juli die Eröffnung des „Kap 686“, einer neuen Skateranlage direkt am Agrippinaufer im Rheinauhafen. [WEITERLESEN

HINWEIS Bild: © KUKKSI ARCHIV | Kölner Stadt-Anzeiger: KSTA.de

10-facebook-klein.jpg

08:00 | Religionen: Liebe auf Nummer sicher

Sonntag, November 6th, 2011

nachrichten-9.jpg

Berlin (ksta). Auch heute noch spielt bei manchen jungen Leuten die Religion bei der Partnerwahl eine große Rolle – und sie scheuen häufig das Risiko. Liebe kennt keine Grenzen – sollte man meinen. Aber das ist falsch. Es gibt die in manchen Fällen nicht zu überwindende Grenze des Glaubens. Die unterschiedliche Konfession ist für einige Paare ein echtes Hindernis, auch unter jungen Leuten, bei denen man eigentlich denken würde, dass ihre Generation solche althergebrachten Zwänge längst hinter sich gelassen hat. In meinem Freundeskreis, der geprägt ist durch viele unterschiedliche Nationalitäten und Glaubensrichtungen, regiert zum Teil immer noch das religiöse Bild der Eltern, das die Heirat mit einem Andersgläubigen verbietet. Ein unterschiedlicher Glauben stellt hier auch heute noch einen unerwünschten Störfaktor dar, der nur überwunden werden kann, wenn der Partner die Religion wechselt.[WEITERLESEN]

HINWEIS Kölner Stadt-Anzeiger: KSTA.de

10-facebook-klein.jpg

03:00 | Wetter: Im Westen und Südwesten Wolkenfelder

Sonntag, November 6th, 2011

neu-wetter-am-wochenende.jpg

WETTER. Im Osten und Süden teils Nebel, teils Sonne. Im Westen und Südwesten Wolkenfelder. Weiterhin mild. Auf Alpengipfeln Föhnsturm. Deutschland liegt zwischen einem Hoch über Osteuropa und einem Tief über dem westlichen Mittelmeer, das sich bis Mitteleuropa erstreckt. Dabei wird sehr milde Luft herangelenkt. In einigen Hochlagen der Mittelgebirge zeitweise lebhafter Südostwind mit Böen bis 60 km/h. Auf den Alpengipfeln STURMBÖEN möglich. Außerdem bis in den Vormittag hinein im Osten und Südosten gebietsweise dichter NEBEL mit Sichtweiten teils unterhalb von 150 Metern. © Deutscher Wetterdienst

10-facebook-klein.jpg

21:30 | Ausstellung in Köln: Das Lob der Faulheit

Samstag, November 5th, 2011

nachrichten-9.jpg

Köln (ksta). Cosima von Bonin beendet ihre Europa-Tournee „Cut! Cut! Cut!“ im Museum Ludwig. Im Finale in Köln sind über 70 Arbeiten versammelt. Die Abschlussschau der „Lazy Susan Series“ mutet in der bunten Gedrängtheit fast wie ein Sit-in der Occupy-Bewegung an, die sich ins Museum verirrt hat. Ein Sit-in allerdings kurz vor dem Mittagsschläfchen. Oder handelt es sich bereits um Burn-out? Das bleibt dem Betrachter überlassen. Nach Rotterdam, Bristol und Genf endet das an ein „Work in Progress“ angelehnte Projekt in Köln. Für jede Institution entwickelte Cosima von Bonin eine eigene Situationsbühne. Die Besetzungsliste duldete hier und da minimale Personalwechsel, ältere Inszenierungen trafen auf atelierfrische Installationsideen. Im Finale im Museum Ludwig sind über 70 Arbeiten versammelt. Dazu gehören auch Neuproduktionen und selten gezeigte Werke aus Privatsammlungen. Die chronisch erschöpfte Kuscheltierfamilie ist nun in die Stadt zurückgekehrt, in der die internationale Karriere der 1962 geborenen Konzeptkünstlerin begann.  [WEITERLESEN]

HINWEIS Kölner Stadt-Anzeiger: KSTA.de

10-facebook-klein.jpg

20:00 | Berlin: „Occupy“-Demo vor dem Brandenburger Tor

Samstag, November 5th, 2011

ber-berlin-protest-gegen-banken-4.jpg

Berlin. In Berlin haben am Samstag erneut Kapitalismusgegner gegen die Macht der Banken demonstriert. Vor dem Brandenburger Tor versammelten sich rund 100 Menschen der „Occupy“-Bewegung. Der Protest stand am Samstag in der Hauptstadt unter dem Motto „Wir lassen uns nicht aushebeln – wir sind die 99 Prozent“. Zudem haben Aktivisten ihre Zelte vor einer Kirche aufgeschlagen, KUKKSI berichtete in dieser Woche. Vor der Parochialkirche campen die Aktivisten: Nach dem New Yorker Vorbild haben die Bankenkritiker in der Hauptstadt einen Platz zum Campen gesucht. Die Polizei und das Ordnungsamt hat bisher alle Versuche der “Occupy”-Demonstranten, welche für Gerechtigkeit und Frieden protestieren, abgeschlagen. Die Teilnehmer haben kritisiert, dass  mehrere Anträge zum Zelten in der Hauptstadt abgelehnt worden. Du bist bei Facebook? Alle Nachrichten im Überblick auch auf der KUKKSI-SEITE!

HINWEIS Bild: © KUKKSI, Dr. Suat Özkan

10-facebook-klein.jpg

15:30 | ‚BAP‘-Sänger: Gute Wünsche für Niedecken

Samstag, November 5th, 2011

nachrichten-9.jpg

Köln (ksta). Die Nachricht von Wolfgang Niedeckens Erkrankung schockiert zahlreiche Menschen. Gleichzeitig hoffen sie auf eine baldige Genesung des Künstlers. Das bekunden viele auch in den sozialen Medien wie Facebook oder Twitter. Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ hat einige Kommentare gesammelt und Stimmen von prominenten Weggefährten und Kollegen Niedeckens eingeholt. Auf der Homepage von Niedeckens Band BAP waren am Freitagnachmittag 558 Kommentare zur Pressemitteilung seines Managements zu lesen, in der auch von der Verschiebung der Konzerttermine die Rede war. Dort schreibt eine Userin: „Ich bete für dich und deine Familie.“ Ein anderer Fan nimmt folgendermaßen Anteil: „Auch aus Italien die allerbesten Genesungswünsche für dich, Wolfgang. Du begleitest mich nun schon 30 Jahre – eine verdammt lange Zeit! Mach et joot und komm schnell wieder!“ Auch auf der Facebook-Fanseite von BAPhinterlassen die Fans Wünsche für den 60-Jährigen. [WEITERLESEN]

HINWEIS Kölner Stadt-Anzeiger: KSTA.de

10-facebook-klein.jpg

13:00 | Köln: ‚BAP‘-Sänger Wolfgang Niedecken schwer erkrankt

Samstag, November 5th, 2011

nachrichten-11.jpg

Köln. ‚BAP‘-Chef Wolfgang Niedecken ist schwer erkrankt und der Tournee-Start musste abgesagt werden, KUKKSI berichtete. Die Fans der Kölner Rockgruppe wünschen ihm gute Besserung und sind besorgt. „Wir bitten eindringlich darum, die Privatsphäre von Wolfgang Niedecken und seiner Familie zu respektieren“, so das Management weiter. Niedecken hat in diesem Jahr seine Autobiografie „Für ’ne Moment“ veröffentlicht und ist 60 Jahre alt geworden. Die geplante Tournee und alle weiteren Termine müssen verschoben werden.

„Mit großem Bedauern müssen wir mitteilen, dass aufgrund einer schweren Erkrankung von Wolfgang Niedecken alle anstehenden Termine, darunter auch die ab dem 8. November geplante BAP-Tournee, verschoben werden müssen. Bis auf weiteres stehen alle Planungen still“, teilte das Management am Donnerstag in Köln mit. „Es gibt nur eines was man Euch für die nächste Zeit wünschen kann: viel Kraft, Ruhe, Geduld und Vertrauen! […] In Gedanken bin ich bei Euch-wie au der Rest der Fangemeinde.“, schrieb ein Fan auf der „BAP“-Internetseite. Du bist bei Facebook? Alle Nachrichten im Überblick auch auf der KUKKSI-SEITE!

10-facebook-klein.jpg