10:32 | Japan: Erhöhte Radioaktivität im Pazifik gemessen

20-kukksi-nachrichten-spezial-2.jpg

Fukushima. Die schlechten Nachrichten aus Japan nehmen kein Ende: Behörden haben eine erhöhte Radioaktivität im Pazifik gemessen. Mittlerweile sind 17 Einsatzkräfte verletzt und die Kühlung der Reaktoren gestaltet sich durch eine erhöhte Strahlenbelastung schwierig. Die Rettungsarbeiten im Atomkraftwerk Fukushima ist nur unter schweren Umständen möglich. Experten sprechen von einem “schleichenden Super-GAU”. In den Reaktorblöcken 1 bis 4 war zuvor radioaktives Wasser mit teilweise 10.000-fach erhöhter Strahlung ausgetreten.

„Da läuft ein Super-GAU ab, weitere Evakuierungsmaßnahmen sind dringend erforderlich!“, erklärt Sebastian Pflugbeil, Präsident der Gesellschaft für Strahlenschutz, wie ihn die “Bild” zitiert. Mehrere Einsatzkräfte wurden radioaktiv verstrahlt.   Wissenschaftler und Experten vermuten, dass der Super-GAU im japanischen Atomkraftwerk Fukushima schon längst eingetreten ist. Unterdessen versucht die japanische Regierung an allen Ecken alles herunterzuspielen, wo es nur geht. Die Situation in Fukushima hat sich am Freitag dramatisch zugespitzt. Nachrichten auch bei FACEBOOK!

10-facebook-klein.jpg

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.